USCHI BRACKER
MALEREI UND GRAFIK

10. bis 16. Mai 2020



#Reisemöglichkeiten

Leider wurde die Kollwitz Ausstellung im Böckstiegel Museum doch nicht verlängert, dafür öffnen in Paderborn, Bielefeld und Herford die Museen mit neuen Ausstellungen. Also gibt es wieder reichlich Gelegenheiten Kunst im Original anzuschauen. Jetzt müssen wir entscheiden, ob  und wofür wir uns maskiert unter die Menschen wagen.

Ich werde am Mittwoch das erste Mal meine häusliche Sicherheitszone verlassen und das #Morgner Museum in Soest besuchen. Danach wird mir klar sein, wie es für mich weitergeht.

Demnächst öffnen auch Hotels, Campingplätze und Gaststätten, theoretisch könnten wir eine Woche Urlaub in Deutschland planen. Vielleicht sobald wie möglich, bevor die ganze Nation sich aufmacht. Im Internet gibt es Informationen der Campingplätze, die wir ansteuern könnten. Sie schreiben, wann sie öffnen, und dass es Einschränkungen wegen der Hygienevorschriften gibt. Einige Betreiber*innen erklären konkreter, dass sie die Sanitärgebäude geschlossen halten werden. Leider haben wir kein Mega-Luxus-Mobil, duschen an Bord kann man vergessen. Also können wir in diesem Jahr unseren Campingurlaub ganz abschreiben? Hotelzimmer an der deutschen Küste wird man wohl keines bekommen.

Ein wenig Zeit bleibt uns noch, wir wollen auch abwarten, wie die Infektionszahlen sich entwickeln. Vielleicht wird es wirklich angenehmer sein, zuhause zu bleiben und Tagesausflüge in die Umgebung zu unternehmen. Auf unserer Terrasse ist es bei schönem Wetter sehr laut, Rasenmäher, Kreissägen, Kärcher sind immer dann unterwegs, wenn wir das Kaffeegeschirr nach draußen bringen. Da lohnt es sich, das Picknick einzupacken und in den Wald zu fahren.