USCHI BRACKER
MALEREI UND GRAFIK

19. bis 25. April 2020



#Corona bleibt auch in dieser Woche mein vorrangiges Thema

Seit Montag sind kleine Geschäfte wieder geöffnet, aber auch Möbelläden.

P.... Bielefeld hat mich per SMS eingeladen, bei ihnen vorbeizuschauen.

Auf jeden Fall werden wir bei unseren Ausgängen rund um Lippling weniger Mitmenschen antreffen, die können endlich wieder shoppen gehen.

 Mir ist es selbst im Supermarkt zu stressig mit meiner Furcht vor Ansteckung. Zügig soll man den Laden durchqueren, dabei 2 Meter Abstand zu den Nächsten halten. Manchmal ist das schwierig, ausgerechnet vor "meinem" Artikel wird aufgefüllt, ausgesucht, eingepackt... Mehl 550 und Hefe? Immer noch nicht! Dagegen Regale voller Klopapier!

Trotzdem immer schön konzentriert die Einkaufsliste abarbeiten, an der Kasse fällt mir ein, Käse vergessen, dann gibt es Flammkuchen auf traditionelle Art, mit Speck und Zwiebeln...

 #Schutzmaske ist im Auto, wenn alle eine tragen, setze ich meine auch auf. In Delbrück sind #Maskenträger*innen noch selten zu sehen. Meine #Einmal-Handschuhe dagegen benutze ich seit einigen Wochen beim Einkaufen, Plastikverpackungen sehe ich vor allem in der Gemüseabteilung nicht mehr mit dem Klima- sondern eher mit dem Coronaauge. Die legendären Fingernägelabdrücke in den Tomaten gruseln jetzt regelrecht.

 Dagegen freue ich mich über mein frisch gewaschenes Auto, es gibt keine Schlange mehr vor der Autowaschanlage. Der nette Junge am Vorwaschgerät ist glücklich über jedes Auto, das er waschen kann. Im Angebot ist sogar 10% Preisnachlass beim Benzin. Leider kein Schnäppchen für mich, der Tank ist voll, das Auto bewegt sich einmal die Woche 8 km.


Inhaltsverzeichnis Kolumne