USCHI BRACKER
MALEREI UND GRAFIK

24. bis 30. Mai 2020



#Demonstrationen und Lichtblicke

Vielen Menschen gehen die Freiheiten, die von den Politikern zugelassen sind, nicht weit genug. Sie verabreden sich zu Demonstrationen auf den Plätzen der Städte. Dort treffen sie Gleichgesinnte, die ihren Unmut, ihre Unzufriedenheit, nicht nur über Einschränkungen durch Covid 19, öffentlich machen wollen. In der Demokratie ist das Recht, seine Meinung frei und offen verkünden zu können, ein freiheitliches Grundrecht. In der Angst vor Ansteckung sinkt das Bewusstsein über Rechte und Freiheiten leicht ganz tief in die hintersten Hirnkammern, zumindest ist es bei mir so. Es gibt so viele Nachrichten, die es aufzunehmen, einzusortieren und zu befolgen gilt. Manche News fordern ein permantes Loslassen und Verabschieden. Neben Erleichterung, Trauer und Herzschmerz erfahre ich die Wartezeit auf das Corona Ende auch als Zeit der Muße, der guten Gespräche mit meinen lieben Nächsten, aber auch als Zeit, Gewohntes zu überdenken und Neues auszuprobieren.

Gerade kommt ein Ausstellungsangebot herein, die WIR Gruppe des Künstlerinnenforums soll kurzfristig in der Alten Posthalterei Melle ausstellen. Es geht also weiter mit unserer künstlerischen Arbeit, die Wartezeit wird durch angenehme Aktivitäten unterbrochen. Ein Lichtblick in ungewohnten Zeiten!