USCHI BRACKER
MALEREI UND GRAFIK

12. bis 18. Juli 2020


Besuch im #Kloster_Dalheim

Seit langem sind wir zu dritt verabredet für einen Besuch der Ausstellung „Michelangelo – Der andere Blick“ im Kloster Dalheim. Am Mittwoch, einem Regentag im Juli, wollen wir um 14 Uhr das Kloster besuchen, trotz Corona. Am frühen Nachmittag soll es nicht voll sein, wird auf der Homepage angekündigt. Der große hohe Raum lässt auch keinen Gedanken an Aerosole aufkommen. Es sind aber doch erstaunlich viele Menschen an Michelangelos Arbeiten, natürlich Reproduktionen, interessiert. Fotos der Deckenfresken aus der Sixtinischen Kapelle in Rom liegen in nahezu Originalgröße auf dem Boden der Klosterkirche.  An der Stirnwand ist das 180 Quadratmeter große Jüngste Gericht mit 390 Einzelfiguren zu bewundern. Wir vertiefen uns in die meisterhafte Malerei des großen Künstlers und bemerken am Schluss, dass wir wohl nicht die vorgeschriebene Wegführung eingehalten haben. Erleichtert erreichen wir ohne Beschwerden oder Ermahnungen einen Tisch im Café und freuen uns über Kaffee und Kuchen. Zum ersten Mal ist es uns erlaubt, zu dritt an einem Tisch zu sitzen und uns mit dem gebotenen Abstand locker zu unterhalten. Gern planen wir unseren nächsten Ausstellungsbesuch in Lippstadt in 14 Tagen ein. Ein bisschen Spaß muss halt sein!