USCHI BRACKER
MALEREI UND GRAFIK

Über meine Arbeit


 Zu Beginn

Schon bei den ersten Versuchen, ein menschliches Gesicht mit Bleistift auf Papier wiederzugeben, wurde mir klar, meine Begeisterung ist geweckt und lässt mich nicht mehr los. Mein Interesse hängt sicher mit meiner grundsätzlichen Neugier am menschlichen Verhalten zusammen. Auf Fragen nach der in meiner Jugend viel diskutierten Chancengleichheit will ich Antworten finden. Wie stark hängt gelingendes und erfülltes Leben von Herkunft, Bildungsgrad, persönlichem Potential, Förderungen, Glück ab? Welche Werte bedeuten mir mehr oder weniger? Wie verarbeite ich meine Angst vor dem Scheitern?

Praktische Arbeit

In meiner künstlerischen Arbeit forderten tägliche Übungen mit meinem eigenen Gesicht im Spiegel Geduld und Akzeptanz meiner physischen Erscheinung. Langsam wurden Fortschritte sichtbar, meine Motive suchte ich fortan in meiner Umgebung, Ehemann, Töchter, Freundinnen und Bekannte stellten sich als Modelle zur Verfügung. Nach einer anfänglichen Skizze mit dem im Atelier anwesenden Modell arbeitete ich nach eigenen Fotos weiter. Später diente mir die Kamera als Skizzenbuch und Vorlage für meine Arbeit im Atelier. Vor allem auf Reisen traf ich immer wieder Menschen, die mich berührten und veranlassten, sie auf meine Leinwand zu bannen.

Gedankenskizzen

Mir geht es um Menschenwürde, um meine Rolle als Frau, um Gleichberechtigung, um Liebe, Nähe und Distanz in Beziehungen und Freundschaften, um Respekt und Toleranz, um friedliche Konfliktbewältigung, um Freundlichkeit und Liebenswürdigkeit, um Fröhlichkeit und Lebendigkeit, um unbeschwerte Kindheit, um würdevolles Altern.

Titel meiner Arbeiten sind unter anderem: Erste Seifenblasen, Schwesterherz, Gegen Kälte, Sommerfrische, Unterwegs, Abgeschnitten, Auf der Sonnenseite, Eingespannt, Ungebunden, Auf der Suche, Verschleiert, Richtungswechsel, Auf der Bank, Arbeitspause auf dem Gräberfeld



Seit 2010 arbeite ich als freischaffende Malerin in Delbrück. In mehr als 50 Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen präsentierte ich meine Ölgemälde regional und überregional. Als Mitglied mehrerer Künstler*innenvereine arbeitete ich im Vorstand oder in der Organisation und dem Kuratieren von Ausstellungen mit. Seit 2013 leite ich eine Künstlerinnengruppe mit aktuell 20 Mitgliedern, 9 Gruppenausstellungen wurden von mir organisiert und durchgeführt. Ich nahm an Kunstfestivals in Belleville, Illinois, USA und Duderstadt im Harz teil u.v.a.m, siehe Ausstellungen